Navigation

Reform der MWST geht voran

Die WAK NR hat angekündigt, dass sie die Beratung der MWST-Reform vor der Frühlingssession abschliessen will. Damit bleibt das Projekt im (inoffiziellen) Fahrplan, welcher eine Inkraftsetzung des Teil A (neue Systematik) auf den 1. Januar 2011 vorsieht.

Offenbar möchte die WAK NR, dass die Festsetzungsverjährung bereits nach drei Jahren eintritt (geltendes Recht fünf Jahre). Aus der Sicht der Steuerpflichtigen würde dies den Eintritt von Rechtssicherheit wesentlich beschleunigen, was grundsätzlich begrüssenswert ist. Aus der Sicht des Staates müsste aber das heutige Kontrollkonzept völlig überdacht werden. Dies würde wahrscheinlich bedeuten, dass entweder der Personalbestand der HA MWST massiv erhöht werden muss oder Kontrollaufgaben an Dritte (bspw. andere Behörden oder Private) ausgelagert werden müssen. Eine dritte Möglichkeit wäre die Einführung einer elektronischen Transaktionsplattform, welche die Geschäftsvorfälle der Steuerpflichtigen automatisiert erfasst und der ESTV standardisierte Auswertungen ermöglicht.

 
X Close